logo ss.GIF (3218 Byte)                         gbf.wmf (2006 Byte)   frankrf.jpg (6269 Byte) Optionen                                     

Home
Inhalt

Nach oben

 

Ac/dc - Stromversorgung:

In der ac/dc-Version kann der Bogen im Gleichstrombetrieb (Pulsen) oder im Wechselstrombetrieb mit einer einstellbaren Frequenz von 0 Hz bis zu ca. 1000 Hz versorgt werden. Mit anderen Worten: das Bogenplasma wird damit weitgehend frei modulierbar, beziehungsweise die Elektroden lassen sich damit in einem weiten Bereich mit weitgehend frei wählbarem Tastverhältnis kontinuierlich umpolen. Damit gewinnt man zusätzlichen Einfluß auf die Elektroden-Temperaturen und damit auf das Verdampfungsverhalten der Proben.
Fest eingebaut ist ein Rechteckgenerator mit variabler Frequenz, es können aber auch über eine Schnittstelle beliebige externe Signale (beispielsweise eines handelsüblichen Funktionsgenerators) zur Modulation verwendet werden.


Laminar- statt Stallwood-Düse      (siehe oben)
 


Optischer Spezialfilter:

zur Anpassung an die spektrale Empfindlichkeit von CCD-Spektrometern (über die Wellenlänge degressive Transmission),
mit verstellbarer Linse zur Einstellung der Intensität
 


Geschlossener Kühlkreislauf        (auf Anfrage)
 


Spezieller Tisch-Unterbau              

 mit den Grundmaßen und im Design des Tischgehäuses, auf Rollen
 


 

 

Home ] Nach oben ]

Senden Sie eine E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmst@spectral-systems.de
Copyright © 2004 Spectral Systems Peter R. Perzl
Stand: 10. November 2008